Isetta querVeranstaltungen im Landschaftsmuseum Westerwald 2017

Auch für 2017 hat das Landschaftsmuseum Westerwald ein buntes Veranstaltungsprogramm für seine großen und kleinen Gäste vorbereitet.
Die derzeitige Ausstellung von Barbara Bathe „Wenn das Blatt sich wendet…“ mit Fotografien heimischer Pflanzen wird seine Betrachter noch bis Ende Mai in seinen Bann ziehen können.

Der Internationale Museumstag am 21. Mai wird im Westerwald wieder zu einem großartigen Familientag mit Handwerkervorführungen und vielen Angeboten zum Ausprobieren und Mitmachen. Der Westerwälder Flachstag Ende Juni hält viele Woll-, Flachs- und Handarbeitsprodukte für seine Gäste bereit. Allseits beliebt ist dabei wie in jedem Jahr der Wettbewerb „Wer spinnt den längsten Faden?“ Vor den Augen der Zuschauer fertigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen bis zu 300 Meter langen Faden aus jeweils nur 10 Gramm Wolle!

Neben den saisonalen Gruppenangeboten der Museumspädagogik zu Ostern, der Erntezeit und Weihnachten lädt das Museum Erwachsene und Kinder an vier Sonntagen dazu ein, diese Programme kennenzulernen und selbst Hand anzulegen. Bereits heute schon stark nachgefragt sind die Kindergeburtstage im Landschaftsmuseum. Sie können sowohl in der Woche als auch am Wochenende durchgeführt werden. Fünf tolle Programm-Pakete stehen zur Auswahl, die den Kindern das Leben früher im Westerwald näher bringen.

Wegen der laufenden Baumaßnahmen eröffnet die neue große Sonderausstellung erst im September seine Pforten. Die Installationen und Objekte der „Kleinwagen – Wunderzeit“ werden dann im Gewölbekeller des Hofgartenhauses und zum ersten Mal auch im Museumsneubau bewundert werden können.
Gedruckte Programme über alle Veranstaltungen können ab sofort an der Museumskasse kostenlos entgegen genommen werden. Auch der Museumsladen steht Interessenten täglich außer Montag von 10 – 17 Uhr ohne Kosten offen.