Weihnachten2016bTraditionell bietet das Team der Museumspädagogik zum Jahresende das Mitmachprogramm „Weihnachten früher“ in den winterlich dekorierten Museumshäusern an. Dieses Jahr dreht sich dabei alles rund um Weihnachtspäckchen, Postillione und Freimarken, ist das Programm doch inhaltlich mit der Postgeschichte verknüpft.

So boten Postkutschen jahrhundertelang die einzige Reisemöglichkeit. Päckchen wurden von den Postboten mit Räucherpulver behandelt, um ansteckende Krankheiten zu verhüten und ab dem Jahr 1852 gab es Briefmarken im Westerwald.

Dieses und vieles mehr erfahren die Teilnehmer beim diesjährigen Weihnachtsprogramm. Während einer kindgerechten Führung mit Briefkastensuche, Päckchensammeln und Postabwiegen lernen sie dabei noch mehr über die Vorweihnachtszeit vergangener Jahrhunderte.

Weihnachten2016aAnschließend ist das eigene Geschick gefragt, wenn sich jeder selbst einen Tannenbaum aus Holzdreiecken anfertigt, daran mit der alten handbetriebenen Standbohrmaschine einen Haken zum Aufhängen anbringt, ihn anschließend mit Sackleinen und Filzplatten schmückt und als Weihnachtsgeschenk mit nach Hause nimmt.

Angeboten wird dieses Mitmachprogramm für Kindergartengruppen, Grund- und Förderschüler sowie als Kindergeburtstag zusätzlich mit Schatzsuche und Kaffeetrinken in einem der alten Museumshäuser. Buchungen sind ab sofort bis zum 22. Dezember möglich.

Dauer: ca. 2 Stunden

Kosten: 50,- € pro Gruppe (bis max. 25 Kinder) zzgl. Eintrittspreise (1,- € pro Schüler, Vorschulkinder frei) und Materialkosten (1,- € pro Kind), Begleitpersonen (Betreuer, Lehrer) haben freien Eintritt, Sondereintritt für begleitende Eltern (je 1,- €)

Weitere Infos und Buchungen unter Tel. 02662/7456 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Großer Familientag „Weihnachten früher 2016“ als offenes Programm für Kinder und Erwachsene am Sonntag, den 4. Dezember 2016 von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr

Flyer Weihnachten früher 2016